www.fabbenstedt.de

Verkehrszählung

Verkehrszählung auf der Alsweder Landstraße in Fabbenstedt

In der Zeit vom 05. bis 18. Mai 2007 hat auf der Alsweder Landstraße in Höhe der Einmündung "Zur Ratzenburg" eine Verkehrszählung stattgefunden. Dabei sollte festgestellt werden, ob und wie weit die dort vorgeschriebene Begrenzung der Geschwindigkeit auf 70 km/h von den Verkehrsteilnehmern eingehalten wird. Die Messung erfolgte nur in einer Fahrtrichtung, und zwar Richtung Westen (Vehlage).
Das Ergebnis zeigte, dass die durchschnittlich dort gefahrene Geschwindigkeit nicht wesentlich über dem Sollwert liegt. Aus dem zweiten Blatt der offiziellen Auswertung ist zu erkennen, dass ca. 50% der Fahrzeuge die 70 km/h-Grenze kaum überschreiten und 95% nicht schneller als 85 km/h fahren.
Bei den restlichen 5% sind allerdings Spitzenwerte dabei, die nicht unerwähnt bleiben sollten. So liegt der "Rekord" bei den einspurigen Fahrzeugen (Motorräder o.ä.) bei 162 km/h, bei PKW sogar bei 170 km/h !!! und auch LKWs und LKW-Züge, die mit 104 bzw. 92 km/h gemessen wurden, sind ziemlich heftig.
Am meisten überrascht und auch erschreckt hat aber alle, die sich damit näher beschäftigt haben, die Gesamtanzahl der Fahrzeuge. So wurden in diesen 14 Tagen insgesamt (wohlgemerkt nur in einer Fahrtrichtung) 48.823 Fahrzeuge gezählt! Das ergibt durchschnittliche 3.488 Fahrzeuge, oder, wenn man das auf beide Fahrtrichtungen hochrechnet, ca. 7.000 Fahrzeuge pro Tag, die auf der Alsweder Landstraße durch Fabbenstedt fahren.




Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login