www.fabbenstedt.de

Der Fabbenstedter Speicher

Symbol Fabbenstedts: Kornspeicher auf dem Hof Drallmeier Der Fabbenstedter Speicher (Symbol für Fabbenstedt) wurde laut Balkeninschrift 1744 in Sielhorst errichtet und kam als Brautmitgift nach Fabbenstedt auf den Hof Drallmeier Nr. 7 (heute Benkhauser Str. 7). Bis 1957 wurde der Speicher landwirtschaftlich genutzt. Im Keller lagerten damals Runkeln und Saatkartoffeln, die anderen drei Ebenen dienten als Getreidespeicher. Ein Aufzug an der östlichen Giebelseite zog die Getreidesäcke nach oben, in den letzen Jahren beförderte ein Gebläserohr das Korn direkt von der Dreschmaschine nach oben. In 1973 wurde der Speicher unter Denkmalschutz gestellt. Nach der Gebietsreform wurde er das Symbol für Fabbenstedt und ist eines der 8 Symbole der eingemeindeten Ortschaften Espelkamps an der Bürgermeisterkette.

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login